Frisbee/Discdogging - Doggi-Fun
15656
page-template-default,page,page-id-15656,page-child,parent-pageid-15578,bridge-core-2.1.4,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-20.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive
 

Frisbee/Discdogging

Frisbee ist eine in Deutschland noch relativ junge Sportart mit Hund. Obwohl es auf den Bildern vielleicht so aussieht, geht es nicht nur um spektakuläre Sprünge. Der Hund muss lernen, die Scheibe aus verschiedenen Winkeln zu fangen, der Hundebesitzer muss lernen, so zu werfen, dass sein Hund auch fangen kann. Es gibt verschiedene Disziplinen, auch einen „Weitwurf“, bei dem der Hund in einer bestimmten Zeit möglichst viele möglichst weit geworfene Scheiben fangen soll. Oder auch Freestyle, eine Kür mit Frisbee-Scheiben zu Musik. Es macht wirklich Spaß, motivierten Hunden zuzusehen, aber es steckt auch eine Menge Technik dahinter. Übt auf jeden Fall nur mit den (zugegeben nicht billigen) Hundescheiben, um Eure Hunde nicht zu verletzen.